Formen von Glück

Es gibt verschiedene Arten, glücklich zu sein

Da ist zu allererst einmal das Glück des Moments. Irgendetwas passiert, das mich glücklich macht. Jemand lächelt mich an. Jemand hält mir die Tür auf. Es gelingt mir etwas besonders gut. Oder ich bin auf Reisen und „begegne Marilyn Monroe„.

Das sind glückliche Momente. Und kostbare Momente. Aber wie der Name schon sagt: es sind „nur“ Momente.

100_1342

Wenn wir viele davon erleben, sind wir schon mal ganz glücklich.

Für ein erfülltes Leben braucht es aber mehr.

 

Das Glück der Liebe

Verliebt sein ist herrlich! Und flüchtig – meist. Wenn nach dem verliebt sein die Liebe kommt, toll! Und wenn diese Liebe überdauert, in guten und auch in schlechten Zeiten, in Gesundheit und in Krankheit, dann ist das ein echtes Glück! Und dafür muss man was tun. Dieses „Beziehungs-Glück“ streben so viele Menschen an und so wenige „Lieben“ überdauern Jahrzehnte. Liegt es daran, dass wir zu schnell aufgeben? Oder ist die erste grosse Liebe mit zu vielen Illusionen behaftet?

Ich hab da auch kein Geheim-Rezept. Aber ich führe heute eine Ehe, die sich Zauber-Ehe nennen darf.

Holzkirchen 2010 Hochzeit 071Dafür haben wir beide ganz schön gearbeitet. Beziehungs-Arbeit geleistet, wie man so sagt. Ich glaube, wenn es überhaupt einen Geheim-Tip für eine gute Ehe oder eine gute Partnerschaft gibt, dann dieser hier:  „Das Recht-haben aufgeben“. Sich die Frage zu stellen:

Will ich glücklich sein, oder Recht haben? ist eine gute Idee.

 

Das Glück, Erfolg zu haben

Das ist toll, echt toll! So richtig die Karriere-Leiter hoch zu klettern macht Spaß und ist hochgradig befriedigend. Wenn es dann noch eine Aufgabe ist, die einen tief erfüllt, weil die eigenen Gaben, Talente und Fähigkeiten zum Einsatz kommen, ist das fantastisch.

Es gibt dabei nur einen Haken: Definiere ich mich (hauptsächlich) über den Erfolg, bricht mein Lebenskonzept zusammen, sobald ich einen Crash hinlege (ich weiss, wovon ich spreche !!!) oder mir die Kündigung ins Haus flattert, ich bei der Beförderung übersehen werde, oder die Verkaufszahlen bedrohlich rückläufig sind, oder ich wegen Krankheit nicht mehr so produktiv sein kann.

Das Glück, Kinder zu haben

Kleiner Hauseigentümer freut sichEine erfüllende Aufgabe ist das, Kinder groß-zuziehen, Ihnen großartige Werte zu vermitteln, sie zu unterstützen, ihren eigenen Weg zu finden. Oft gibt ein Elternteil es auf, Karriere zu machen, um ganz bei den Kindern zu sein. Das ist eine wichtige Entscheidung, die sicher für manchen nicht so leicht zu fällen ist.

Aber auch hier ist das Glück eventuell nicht von Dauer. Spätestens wenn die Kinder ausziehen, um Ihr eigenes Leben zu leben, stellt sich uns wieder die Frage: Was macht mich glücklich in meinem Leben?

Das innere Glück

Das Glück „einfach so“. Das Glück ohne Grund. Das Glück von innen heraus, ist wohl das beständigste Glück.

Brauche ich nix und niemanden, um mich glücklich zu fühlen, ist das entweder ein großes Geschenk, oder das Ergebnis jahrelanger Persönlichkeits-Entwicklung und Arbeit an sich selbst.

Ich habe eine Freundin, die freut sich (so sagen wir in Bayern) „am Dreck auf der Straß'“. Die hab ich immer beneidet. Über sie habe ich auch in meinem Buch „Der Hintern auf Grundeis, das Herz im Himmel“ geschrieben. Sie beneidete ich immer schon glühend. Sie ist so eine der ganz wenigen „Glücks-Vögel“, der irgendwie alles zufällt. Auf die Frage, wie sie das mache, sagte sie mir, dass sie es einfach nicht zulässt, sich schlecht zu fühlen. Sie sieht in allem irgend etwas Positives und das ist bei ihr richtig echt. Also das konnte ich lange überhaupt nicht. Aber ich habe geübt und es ging mir tatsächlich „mit jedem Tag und in jeder Hinsicht, immer besser, besser und besser“ (Die Autosuggestionsmethode von Emile Coué).

Das Glück des Himmels

Ist für mich das tollste, langanhaltendste und tiefste Glück. Seit ich regelmäßig  in der Bibel lese, bete, also einfach mit Gott spreche, habe ich dieses tiefe, innere, sichere Glücksgefühl gefunden, das mich jetzt schon bald ein Jahr begleitet.

Davon berichte ich in meinem „Gottes-Podcast“ .

Dass Gott „mit mir spricht“, habe ich schon immer irgendwie erfahren. Durch ein Lied, durch einen Freund, durch ein Buch. Aber so lebendig, wie er mit mir durch die Bibel spricht, habe ich es bislang nicht erlebt. Ich kann wirklich eine Frage stellen, das Buch der Bücher aufschlagen und bekomme eine Antwort… manchmal so direkt, dass ich so sehr berührt bin, dass mir Tränen übers Gesicht laufen.

Wenn ich das nur vermitteln könnte, wie wunderbar dieses Glück ist. Das tiefe Gefühl hat etwas Erhabenes und gleichzeitig so etwas „normales“ – es ist tief bewegend, aber auch einfach „da“. Sobald ich nur dran denke, geht es mir gut. Und das ist schon ein ganz besonderes Glück, eben ein

engel

 

 

 

 himmlisches Glück.

 

 

 

Gerne tausche ich mich mit Dir aus über „das Glück“ und wie man echt und anhaltend glücklich leben kann. Einfach Kontakt mit mir aufnehmen.

Alle Daten sind bei mir gut aufgehoben und werden nicht weitergegeben, sondern vertraulich behandelt.

Alles Glück wünsch ich Dir,

die Laura

Laura Milde

erste Vorsitzende

Akademie für Glücksforschung e. V.

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.